Montag, 15. Februar 2010

Sternchen und Pueppi

Wie bewundere ich auf den verschiedenen Seiten immer die wunderschönen Bären. Ob ich es auch schaffen würde so etwas zu nähen? Da entdeckte ich sogar einen Online-Workshop und war natürlich sofort begeistert. Obwohl schon fast Anmeldeschluss war, fragte ich noch nach und tatsächlich, ich durfte mich auch noch beteiligen. Ganz gespannt wartet ich auf mein Material. Allerdings staunte ich nicht schlecht, als ich dann sah, wie winzig mein Bärchen wohl wirklich werden wird. Ich wusste, dass es ja ein Sternchen ist, aber WIE KLEIN das sein wird, überraschte mich dann doch. :-)





Voll Tatendrang machte ich mich an die Arbeit. Bei der ausführlichen Anleitung war alles sehr gut beschrieben. Also schön nähen und dann umstülpen. Oh je! Da kam ich schon an meine Grenzen. Bald merkte ich, dass ich da wirklich professionelle Hilfe braucht. Schnell an den PC und eine Mail an Tine tine@frechbaeren.de . Sozusagen postwendend bekam ich dann den guten Tipp und weiter gings. DANKE!




Die Äuglein einsetzen war dann eigentliche auch kein Problem, allerdings mit dem Sticken der Nase und des Schnäuzchens tat ich mir wieder etwas schwer. Das ist gar nicht so einfach, dass das wirklich schön gleichmässig wird. Allerdings die winzigen Gelenkscheiben und Splinten platzieren war dann wieder einfacher als ich befürchtet hatte. Sogar ein Schwänzchen hat dieses winzige ca. 10cm kleine Bärchen und ich kriegte mich fast nicht mehr ein, als ich es dann doch noch geschafft hatte.




Etwa zur gleichen Zeit entdeckte ich auf einer anderen Seite einen gratis Schnitt für einen etwas grösseren Bären. Das wollte ich auch ausprobieren. Die Näherei war natürlich etwas einfacher. Allerdings erwischte ich einen etwas elastischen Stoff und so musste ich ganz sorgfältig stopfen, damit die Einzelteile schön in Form blieben. Beim Gesicht merkte ich aber auch da, dass es wohl sehr viel Übung braucht, um so schöne, ausdruckstarke Bären hinzukriegen.

Auf jeden Fall hat somit mein Sternchen noch eine grössere Schwester bekommen. Auch wenn die Beiden kleine Schönheitsfehler haben, bin ich eine überaus stolze 'Bärenmutter'. Es werden sicher noch einige 'Geschwister' folgen.

Vielen herzlichen Dank Gitti und Tine für die guten Tipps.








Kommentare:

  1. Hallo Uschi,
    ich gratuliere dir recht herzlich zu deinen beiden ersten Bärenkindern!! Im Laufe der Zeit werden sie dir leichter von der Nadel hüpfen, das wird schon noch!!
    Ich finde jedenfalls das sie dir sehr gut gelungen sind, vor allem der Winzling, denn so kleine Bärchen sind halt nicht leicht zu nähen!! Mach weiter so! Ich freue mich wenn du demnächst weitere Bärchen zeigen wirst.
    Liebe Grüße
    Gitti

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Ursula,

    die sind ja beide super knuffig geworden! Total süß!

    War dann gleich mal so frech und hab Deinen Blog verlinkt bei mir ;)

    Liebe Grüße Ela

    AntwortenLöschen
  3. Also, Sternchen ist ja herzallerliebst, ein Riesenkompliment für diese Fizzelarbeit. und seine große Schwester ist auch sehr gut gelungen.
    LG, Erna

    AntwortenLöschen